Archive for ‘Wettkampf’

4. Juli 2015

Berlin Triathlon: Olympische Distanz mit Wasserflugzeug, Windschattenfahren und Bestzeit – Teil II

Olympische Distanz beim Berlin Triathlon in Treptow heißt nicht nur, dass die Athleten beim Schwimmen eine Insel umrunden müssen. Eine Startwelle nach der anderen schiebt sich durch die picke packe volle Wechselzone. Auf der Radstrecke reihen sich die Athleten Rad an Rad hintereinander auf, große und kleine Gruppen, die um den Block fliegen. Windschattenfahren ist hier ausdrücklich erwünscht, während man sich auf der Laufstrecke mit bekannten Athleten motivieren und abklatschen kann.  EISWUERFELIMSCHUH - BERLIN Triathlon 2015 TEIL I I Banner Header
3. Juni 2015

Mein Velothon Berlin: ein Radrennen, das mal wieder richtig Spaß gemacht hat

Der Garmin Velothon lockte am Wochenende mehr als 10.000 Jedermänner und -frauen an. Sie hatten dabei die Wahl zwischen 60 und 120km. Bei bestem Radsportwetter hatten sie freie Fahrt und eroberten die Straßen Berlins und des Umlandes. Aber das gesamte Wochenende stand im Zeichen des Radsports! Samstag durften bereits die Kids zeigen, was ihre Radbeine hergeben. Erstmalig fand zudem ein Rad Race Battle auf der Straße des 17. Juni und die inoffizielle Weltmeisterschaft für Fixed Gear Bikes über die Marathondistanz statt. 

EISWUERFELIMSCHUH - GARMIN VELOTHON BERLIN 2015 Banner Header

3. März 2015

70.3 Challenge Triathlon Fuerteventura 2014 (Teil IV) – Wüstenklima, Staub, Liegestühle

Ich war für die Laufstrecke der 70.3 Challenge Fuerteventura wirklich gut vorbereitet und der Halbmarathontest drei Wochen vor der Challenge mit der neuen Bestzeit verschaffte mir unglaublich viel Sicherheit. Ich hatte gar keinen Zweifel, dass ich die zwei Laufrunden ins Ziel bringen würde. Es blieb aber spannend, wie ich das machen würde. Absolute Trockenheit, ein Körper, der nicht mehr aufhören konnte, zu schwitzen und Hügel, die mehrmals überwunden werden mussten. Eine unterhaltsame und zugleich triste Strecke, die nach über vier Stunden Wettkampf eine wahre Herausforderung war. Aber mit dem Laufen kam genau meine Disziplin. 
 .
EISWUERFELIMSCHUH - Fuerteventura Challange Triathlon 2014 Banner Header I I I I
25. Februar 2015

70.3 Challenge Triathlon Fuerteventura 2014 (Teil III) – Berge, Wind und gleißende Sonne

Ich wusste sehr gut, worauf ich mich eingelassen hatte. Mir war klar, dass der Wind aus allen Richtungen wehen könnte, während die Sonne den Asphalt zum Flimmern bringt. Eine persönliche Rechnung hatte ich mit dem ersten ernstzunehmenden Berg offen, die ich lächelnd begleichen konnte. Von da an wusste ich, dass der Rest ein Spaß wird und ich ganz sicher nicht die anvisierten vier Stunden für die bergigen 90 Kilometer und gut 1300 Höhenmeter brauchen werde. 
20. Februar 2015

70.3 Challenge Triathlon Fuerteventura 2014 (Teil II) – Sonnenaufgang & Wellenspiele

Die schnell aufsteigende Hitze, die unglaubliche Landschaft der Radstrecke und das Wüstenklima auf der Laufstrecke ließen die 70.3 Challenge Fuerteventura zu etwas ganz Besonderem werden. Los ging es natürlich mit dem Schwimmen! Eine plötzlich veränderte Schwimmstrecke bei diesem Triathlon und eine kräftezehrende Strömung sorgten bei mir für etwas mehr Aufregung vor dem Start als sonst. Aber letztlich war es halb so schlimm, wenngleich natürlich die Wellen und die Strömung der nahenden Flut für eine anspruchsvolle erste Disziplin sorgten. 

EISWUERFELIMSCHUH - Fuerteventura Challange Triathlon 2014 Banner Header I I

Lies Hier Mehr

17. Februar 2015

70.3 Challenge Triathlon Fuerteventura 2014 (Teil I) – DER Wettkampf des vergangenen Jahres

Um so intensiver die neue Saisonvorbereitung nun wieder wird, desto mehr freue ich mich auf mein nächstes Ziel. Das ganz große Ziel, das ich allerdings im vergangenen Jahr erreicht habe und an das ich nur all zu gern und oft im Training zurückdenke, ist die 70.3 Challenge Fuerteventura. Rückblickend ist das wahrscheinlich der beeindruckendste und schönste Wettkampf, den ich je bestritten habe.  

EISWUERFELIMSCHUH - Fuerteventura Challange Triathlon 2014 Banner Header I

Lies Hier Mehr

9. Januar 2015

Jahresrückblick: Mein Jahr 2014 in Zahlen

Für alle Zahlen- und Statistikfreunde habe ich nun neben meiner detaillierten Zusammenfassung von 2014 etwas mehr zu Kilometern und Trainingszeiten zusammengestellt. Einfach die harten Fakten mit einigen kurzen Erlebnissen verbunden. Die vergangenen drei Jahre habe ich relativ konstant trainiert. Erneut sind gut 440 Trainingsstunden, zahlreiche Lauf-, Rad- und Schwimmkilometer. Ich konnte meine Trainingszeit ein wenig minimieren, dafür die Qualität verbessern und die Kilometerleistung insbesondere beim Laufen und Radfahren erhöhen. 

EISWUERFELIMSCHUH - Jahresrueckblick Daten Zahlen 2014 Banner 01

Lies Hier Mehr

8. Januar 2015

Jahresrückblick 2014: Training & Wettkämpfe

Ein Jahr im Triathlonfieber. Mehr braucht es eigentlich nicht, um mein 2014 zu umschreiben. Zum ersten Mal konnte ich bereits im Frühjahr an einer Mitteldistanz teilnehmen, was maßgeblich die ersten vier Monate des Jahres prägte. Absoluter Traum. Dazu kam noch eine Halbmarathon-Bestzeit kurz vor diesem Wettkampf. Ab da hieß es dann eigentlich nur noch, eine Hitzeschlacht nach der anderen zu bewältigen oder im Regen unterzugehen. Das große Finale der Saison war natürlich der Chicago Marathon.

EISWUERFELIMSCHUH - Jahresrueckblick 2014 Banner 01

Lies Hier Mehr

9. Dezember 2014

‘Die F-AS-T Formel’ von Dr. Wolfgang & Friederike Feil – Schokolade zum Frühstück

Was erfolgreiche Sportler anders machen? Diese Frage stelle ich mir nicht nur gefühlt jeden zweiten Tag. Mit ‘Die F-AS-T Formel’ von Dr. Wolfgang und Friederike Feil kommt man der Antwort ziemlich nahe. Ein Buch, das in Sekunden nach Ankündigung den Weg auf meine Leseliste gefunden hat. Warum, verrate ich euch im folgenden Beitrag. 

EISWUERFELIMSCHUH - Buch Review Banner Header (01)

Lies Hier Mehr

17. November 2014

Wie überstehe ich intensive Laufeinheiten – Top 13 Lieblingsstrategien

Intensive Trainingseinheiten wie Intervalle oder Tempodauerläufe können Spaß machen. Manchmal. Haben gern einen Effekt, der mit Schluckbeschwerden und Schnappatmung einhergeht. Schon allein wenn man den Trainingsplan nur anschaut. Nimmt man sich diesen Batzen Herausforderung dann auch für ein Laufbandtraining vor, nimmt das Drama seinen Lauf. Steigern kann man das ganze noch, wenn man sich zum Höhentraining begibt. So oder so sind Strategien gefragt und können durchaus hilfreich sein, intensive Laufeinheiten oder auch Wettkämpfe einigermaßen gut zu überstehen. Jetzt in meiner Off-Season heißt es Pläne schmieden und Strategien zusammenzustellen. Was lief in der vergangenen Saison gut, um harte Trainings zu überstehen, was weniger. Neue Ideen sind gefragt. Meine Top 13 habe ich hier zusammengestellt.

EISWUERFELIMSCHUH - Top 13 Laufen Motivation Training Laufeinheiten Strategien

Lies Hier Mehr

14. November 2014

Teltow Halbmarathon: wunderbarer Herbstlauf ohne Titel dafür mit Bestzeit

Der Teltower Halbmarathon fand in diesem Jahr an einem ganz besonderen Tag statt. Am 9. November, dem 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls, nahmen mehr als 1500 Teilnehmer an dieser Veranstaltung mit seinen vier Läufen teil. Erstmals konnte auch der Nachwuchs auf die Strecke. Für mich ging es zum dritten Mal in Folge an die Verteidigung meines Titels.

EISWUERFELIMSCHUH - Teltowkanal Halbmarathon Berlin Banner Header 2014

Lies Hier Mehr

7. November 2014

Top 10 wie man seine (Marathon) Bestzeit um Sekunden verpasst

Ein Marathon bleibt ein Marathon bleibt… Egal wie viele man läuft. Es sind so unglaublich viele Kilometer auf denen etwas passieren kann. Jeder einzelne dieser Läufe wird mit Sicherheit anders verlaufen. Manchmal ist es hart. Manchmal fällt es leicht. Hin und wieder geht man das Rennen mit großen Ambitionen an. Ab und an genießt man so eine Veranstaltung einfach. Nun dabei seine Bestzeit um wenige Sekunden zu verfehlen, ist bei kürzeren Läufen meiner Meinung viel einfacher, als es bei einem Marathon darauf anzulegen. Wie man das dennoch ganz einfach anstellt, lest ihr im Folgenden. Also lasst uns Sekunden sammeln!

EISWUERFELIMSCHUH - TOP 10 Laufen Bestzeit Verpasst Banner Header (A) (2)

Lies Hier Mehr

Schlagwörter: , , ,
1. November 2014

Chicago Marathon 2014 – Teil II: 42195 Meter ins Ziel gelächelt und gejubelt

Der Chicago Marathon – lang gehegter Traum, der plötzlich zum Greifen nah war. Die ersten Urlaubstage in dieser traumhaften Stadt verflogen im Laufschritt. Bevor ich mich versah, war ich auf der Strecke und überquerte mit mehr als 40.000 anderen Läufern erfolgreich und vor allem lächelnd die Ziellinie. Mehr Läufer als je zuvor waren so Teil eines spektakulären Rennens. 

EISWUERFELIMSCHUH - CHICAGO MARATHON 2014 PART I I - Banner Header (A)

Lies Hier Mehr

22. Oktober 2014

Chicago Marathon 2014 – Teil I: Anreise & Marathon Messe

Der Marathon in Chicago stand schon lang auf meiner Wunschliste und nun sollte es endlich soweit sein. Die Aufregung vor einem Wettkampf steigt ins Unermessliche, wenn man seine Startnummer für ein lang erwartetes Rennen endlich abholen kann. Wenn dieses Rennen in der Lieblingsstadt stattfindet, kann man den Tag X kaum mehr abwarten. 

EISWUERFELIMSCHUH - CHICAGO MARATHON 2014 PART I - Banner Header (A)

Lies Hier Mehr

14. Oktober 2014

Chicago Marathon – Jede Meile lächelnd genossen

Noch nie habe ich so entspannt, einen Marathon absolviert. Natürlich ist und bleibt ein Marathon ein Marathon. Es gibt mit Sicherheit den ein oder anderen Meter, den ich liebend gern übersprungen hätte. Aber die Unterstützung der Zuschauer und Helfer habe ich so noch nicht erlebt. 

EISWUERFELIMSCHUH - CHICAGO - Marathon Laufen Medal Medaille Finish Ziel BANNER HEADER I (3)

Lies Hier Mehr

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.881 Followern an

%d Bloggern gefällt das: