Laufgeschichten: Freiheit für Arme & Beine

Wenn der Frühling naht, wenn die Uhren bald umgestellt werden, wenn einen die Sonne schon morgens um halb sieben weckt, wenn die Vögel immer lauter zwitschern, dann heißt es natürlich raus! Zwar laufen wir das ganze Jahr mit Spaß und finden immer wieder etwas, das uns aufmuntert, motiviert uns über Schnee & Eis, durch Regen & Kälte laufen lässt, aber wenn die Felder umgepflügt werden und man die ersten Frühblüher in den Vorgärten sieht, dann ist das Laufen, das Leben irgendwie anders.

Erfrischt kann man die kühle Morgenluft einatmen, es ist fast befreiend! Wenn dann auch noch die Temperaturen mitspielen und man das erste Mal komplett in kurzen Hosen, einem Shirt und leichten Schuhen das Haus verlassen kann, heißt es Freiheit für Arme & Beine. Die milde, sonnendurchflutete Luft streift an einem vorüber, der Wind scheint einem nichts mehr auszumachen, man läuft einfach, vielleicht sogar so locker und leicht, wie schon lang nicht mehr. Die vielen Sachen, die lagenweise übereinander gezogen wurden und die Zeit, die zum Anziehen schier unendlich lang dauerte, gehören der Vergangenheit. Man kann wieder aus dem Bett fallen und einfach schnell etwas überstreifen, loslaufen und den Duft des nahenden Frühlings einatmen.

 

About these ads
Schlagwörter: , ,

11 Responses to “Laufgeschichten: Freiheit für Arme & Beine”

  1. Leider gibt es immer wieder Rückfälle – hier bei uns sind es heute morgen gerade mal 5 °, zum Glück aber mit Sonne, dazu ein kräftiger, kalter Wind, also nichts mit aus dem Bett fallen, schnell was überstreifen, loslaufen, aber bald, bald, bald………… es gab schon Tage zu Ostern, in denen es schneite, aber das wünschen wir uns natürlich alle nicht !! :roll:

    • Nein, ich hoffe das mal wirklich nicht. Unser Schwimmbad schließt zu Ostern und dann heißt es Freibad, da wäre Schnee mehr als ungünstig.

  2. Wir laufen ja das ganze Jahr! Aber wenn der Frühling lockt, doch viel lieber. Und nach dem Artikel sowieso!

  3. Vielen Dank für diesen tollen Artikel . Beim lesen bekam ich Gänsehaut und verspürte die unbändige Lust loszulaufen :)

  4. Liebe Din,
    deine Artikel sind die beste Motivation. Natürlich lockt uns auch der nahende Frühling leichter aus dem Haus und das schichtenweise Anziehen fällt weg. Aber deine Berichte, dein Blog sind mit Abstand die höchste Motivation. Und wie “ultraistgut” schreibt, Wetterrückschläge wird es immer wieder geben. Nur auf Din ist immer Verlass. Danke für deine stete Motivation und gratuliere zu deiner Auszeichnung von Brooks.
    Liebe Grüße
    Rosa aus Ö

  5. Dieses wunderbare Gefühl hatte ich gestern zum ersten Mal in London auf dem Rad. Nicht ganz in kurzkurz, aber sonnig, frühlingshaft und einfach nur Glück zum Einatmen:-)!! SOOO soll es bitte weitergehen!!

    • Dann halte ich mal die Daumen, dass es bei euch auch so schön bleibt! Sicher ein Traum in und um London mit dem Rad unterwegs zu sein. Hatte noch nicht das Glück, aber stelle es mir sehr schön vor.

Trackbacks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.818 Followern an

%d Bloggern gefällt das: