Neu entdeckt

Organic En VogueDas Stöbern im Netz bringt manchmal viele Neuheiten zu Tage wie ein neues Green-Glamour Magazin. Man findet Rezepte, die man selbst gern immer und immer wieder nachmachen möchte.  Man entdeckt neue Seiten, die einen Hauch Luxus in die Yogaklasse bringen. Es gibt Blogger, die ganze Broschüren zusammenstellen, die mit vielen Tipps und Tricks für das alltägliche pflanzliche Leben aufwarten. Aber es gibt auch Neuheiten, die meinen Küchentisch verschönern und mein Frühstück versüßen.

Organic En Vogue, das noch relativ neue Green-Glamour Magazin ist für Menschen und Nachhaltigkeit! Es stellt die schönen Dinge des Lebens vor und ganz nebenbei, wie selbstverständlich werden mit den Werbeeinnahmen ein Kinderhilfsprojekt, ein Tierschutzprojekt und ein Klimaschutzprojekt unterstützt. Darüber hinaus ist die Seite CO2 neutral und es gibt sie ausschließlich online, da eine Printausgabe zu viel Papier und Wasser verschwenden würde.

Die ultimative Formel für niemals langweilig werdende Smoothies und Riegel hat Matt Frazier, Blogger & Vertreiber dieser T-Shirts, gefunden. Auf seinem Blog ‘No Meat Athlet’ stellt er die Basisprodukte eines Smoothies vor, die sich je nach Belieben täglich, ganz individuell verändern lassen. Passend dazu hat er auch wunderbar vielfältige Ideen für selbstgemachte Energieriegel zusammengestellt.

Weil wir gerade bei Rezepten und Tipps sind – Heather Crosby hat auf ihrer Seite ‘YumUniverse‘ eine Vielzahl von köstlichen, veganen Rezepten zusammengestellt und vertreibt gerade im Angebot praktische Handbücher, in denen Sie erklärt, wie einfach es sein kann, sich hauptsächlich pflanzlich zu ernähren.

Einen Hauch Luxus, wenn es um Yoga geht, versprüht ‘mycalm‘ mit ihren exklusiven Produkten, damit man in einer Yogaklasse gut angezogen ist oder für die Freizeit die passenden Lounge Accessoires hat, egal ob es sich um angesagte Fashion, um duftende Kerzen, seidene Yogamatten oder Lavendelaugenmasken handelt.

Green Coco KokosmilcchDie Kokosmilch von Green Coco, nicht zu verwechseln mit der üblichen Kokosmilch, die man häufig in asiatischen Supermärkten findet, kann man auch tatsächlich einfach nur so trinken. Sehr lecker eiskalt aus dem Kühlschrank, ja auch gern direkt nach dem Laufen, oder im Müsli, Smoothie, Chai Tea, in einer Mischung mit Grünteesorten und Matcha. Leicht lieblich und extra cremig, schlägt sie leider auch meine selbstgemachte Mandelmilch. Meine liebste Saftalternative ist aber immer noch das Kokoswasser mit Bananengeschmack. Nachtrag – das Packungsdesign ist nun genauso weiß und frisch, wie die Milch selbst. Und übrigens, man braucht keine Kalorienbombe zu fürchten, wie bei der Kokosmilch zum Kochen, denn die Green Coco Kokos-Trinkmilch hat weniger als 2% Fett.

HanfmilchEine leckere Alternative und auch für jede Gelegenheit gibt es den sogenannten Trinkhanf (also umgangssprachlich Hanfmilch) von Frenkenberger. In den USA ist Hanfmilch weitaus populärer und meine Suche im Internet, da selbst die Berliner Bioläden diese nicht führen, nach diesem Produkt in Deutschland brachte mich zur o.g. Seite. Dort bekommt man aber nicht nur gesunde, vegane Milch, sondern auch eine Vielzahl an weiteren Produkten, wie beispielsweise Hanfnudeln oder Getränke bestehend aus Hanfmilch, Haferflocken und Grüntee, also ideal als Engergiegetränkalternative für Sportler.

Løv Organic Løvely Mug COFFRET CADEAU MUG+FILTRE+LOVGO - RVBDamit der Bio Tee von Løv Organic auch stilvoll getrunken werden kann, gibt es jetzt das neue Geschenkset ‘Løvely Mug’, das eine Dose ‘Løv is good’, die beliebte Kräuterteemischung des Hauses, die würzig nach Anis und Süßholz schmeckt, sowie den ‘Løvely Mug’, eine Teetasse in dem typischen Hellgrün der Marke, enthält. In die Tasse ist ein extra feiner, rostfreier Edelstahlfilter integriert, mit dem die einfache und saubere Teezubereitung gelingt.

Kusmi Tea KollektionDie Mischung macht es und Kusmi Tea bringt mit ‘Die Kollektion’ einen üppigen Geschenkkoffer auf den Markt, der Abwechslung in die Teetasse bringt. Die 15 beliebtesten Teekreationen des Pariser Teeherstellers, die als loser Tee in Miniaturdosen verpackt sind, vereinen Schwarz-, Grünt- und Kräutertees. Die Auswahl reicht vom leichten Citrusaroma über fruchtig, süße Düfte bis hin zu einem würzigen Chai.

Bild: PR
About these ads

6 Kommentare to “Neu entdeckt”

  1. Zum Vegetarier bin ich bisher noch nicht geworden, wobei wir schon darauf achten woher unser Essen kommt. Und hier hab ich auch bei vielen Bioprodukten ein Problem. Das ist mittlerweile so In geworden, dass kaum mehr auf Verpackung usw geachtet wird.
    Ein wichtiger Punkt ist hier auch Fairtrade, da zahle ich gern mal ein wenig mehr.

    Was gibt es denn an Milchalternativen, die nicht aus fernen Ländern eingeflogen werden muss? Hab mal Hafermilch probiert aber das war nicht so meins.

    Neben dem Fleisch ist ist auch Käse ein Punkt auf meiner Liste die ich streichen will, wobei ich mir das im Gegensatz zum Fleisch kaum vorstellen kann.

    • Du kannst pflanzliche Milch natürlich immer schnell und einfach selbst machen – da bieten sich Nüsse an. Hafermilch ist nicht so ganz meins, deshalb bevorzuge ich Hanfmilch (o.g.), die auch nicht eingeflogen wird.
      Das Unternehmen Green Coco liegt zudem auch sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und vertreibt die Produkte auch auf kurzen Handelswegen.

  2. Vegetarisch lebe ich auch ab und an mal wieder. Seit ich ein wenig über mein Leben nachgedacht habe, kaufe ich ach viel bewusster. Ich zahle gerne mehr für Qualität und fairen Handel. Für mich immer noch die beste Lösung, auch wenn das für Veganer fast unmöglich ist: Einkaufen auf dem Bauernhof. In unserer neuen Heimat gibt es einen Hofladen. Schon beim reingehen, werde ich mit Namn begrüßt. Dort gibt es alles was man braucht: Milch, Joghurt, Butter, Brot, Wurst, Käse, Marmelade, Eingemachtes, Obst, Gemüse und halt auch Fleisch… und alles direkt vom Hof. Für mich die umweltverträglichste Art.

    • Einkaufen beim Bauern ist etwas Wunderbares, egal ob man tierische Lebensmittel isst oder nicht. Unser Bauer in Marienfelde (Bauer Lehmann) vertreibt auch alles aus eigener Herstellung oder erhält Produkte wie Honig von sehr nahen Bezugsquellen im Umkreis von Berlin. Ansonsten sind natürlich auch die Gärten der Familie eine willkommene Quelle für mich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.843 Followern an

%d Bloggern gefällt das: